Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/romannow

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schrott

 

Mein Auto ist Schrott und leider ist es auf absolut spektakuläre Weise von mir gegangen.

Ich war am Wochenende auf der Autobahn von Flensburg Richtung Hamburg unterwegs. Da gab es plötzlich einen totalen Wolkenbruch, so richtig krass. Von jetzt auf gleich kam da richtig ordentlich Wasser vom Himmel. Ich war halt ein bisschen schneller unterwegs und dann durfte ich diese Sache mit dem Aquaplaning miterleben. Das war kein Spaß. Ich saß da wirklich total hilflos in meinem Wagen, konnte lenken und Bremsen so viel ich wollte, aber der Wagen reagierte nicht mehr. Da bin ich ganz gepflegt in eine Leitplanke reingerasselt. Mir ist zum Glück nicht viel passiert. Klar, ich hab nen Schleudertrauma und im Rücken zieht es, aber sonst ist eigentlich alles noch dran. Der Wagen hat natürlich einen Totalschaden. So ein totaler Dreck. Ich brauche ja mein Auto schon ziemlich oft. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Wagen und habe mich schon im Internet umgesehen. Vermutlich wird es ein Gebrauchtwagen. Deswegen lese ich jetzt auch fleißig Auto Nachrichten um mich über Modelle und so zu informieren. Ich bin nicht so der Typ, der auf einen Hersteller total abgehet. Der Wagen muss halt schick aber auch funktional sein, darf nicht so viel verbrauchen und solle zuverlässig sein. Ob es dann ein Japaner oder ein Deutsches Fabrikat wird, ist mir eigentlich völlig egal.

Ich brauche jetzt nur echt sehr bald ein neues Auto. Ich hab mir jetzt schon einen Mitwagen für die nächsten Aufträge vorbestellt. Ich hoffe, dass ich schnell einen Wagen finde, der mich glücklich machen wird.

20.6.11 14:24


Werbung


EHEC-Sprossen

So liebe Leute,


jetzt haben so viele Menschen in den letzten Wochen auf Gurken, Tomaten und Salat verzichtet und jetzt kommt raus, dass die drei angegebenen Gemüse gar nicht träger des Keims waren. Super! Die ganzen armen Bauern gehen den Bach runter, wegen einer total dämlichen Warnung und die Quelle lag wo ganz anders. Mittlerweile darf ich fast gar nichts Rohes mehr auf meine Buffets packen und die Bestellungen gehen auch zurück. Tolle Sache! Vor allem der Fall, dass so eine Mitarbeiterin von einem Catering-Unternehmen eine ganze Familie infiziert hat, schadet der Brange so richtig. Nice. Wenn ich bald meinen Job los bin, dann ist dieser scheiß Keim Schuld.

Oh Mann, am Anfang habe ich das ja alles mal wieder für einen Hype gehalten, der schnell wieder vorbei geht, aber mittlerweile nervt mich die ganze Sache wirklich. So langsam macht auch das Kochen keinen Spaß mehr. Ich kann ja nicht nur zerkochten Eintopf servieren, damit die Leute glücklich sind.


Jetzt denke ich gerade, ich hätte doch eher eine Kneipe aufmachen sollen, als mich in das Catering-Geschäft zu begeben. Kneipe geht immer und die Getränke sind meiner Meinung nach auch weniger anfällig, als Lebensmittel. Mein weiß es nicht, vielleicht kommt in ein paar Monaten ja noch der große Bier-Skandal oder die Schnaps-Seuche oder wer weiß was.


Meine Freundin dreht jetzt auf jeden Fall mittlerweile auch am Rad und ich darf bei uns im Kühlschrank kein rohes Gemüse mehr lagern. Sie hat jetzt sogar angefangen ihre einen Sprossen zu ziehen, dabei hat sie vorher nie Sprossen gegessen.

Und auf dem Balkon wächst jetzt Salat und Rucola.

Ich sag ja immer, wenn es sie glücklich macht, soll sie es machen, aber ich finde das nicht nachvollziehbar.





14.6.11 22:07


Roman lebt im Hier und Jetzt

Hallo zusammen,


mein Name ist Roman, ich lebe und arbeite in der wunderschönen Stadt Hamburg und fühle mich hier richtig wohl. Diese Stadt ist einfach super cool. Es gibt hier viele tolle Kneipen, Clubs, nette Leute und was der Mensch so braucht zum glücklich sein.


Wie ihr vielleicht schon ahnt, habe ich nicht immer hier gewohnt. Ja, ich komme aus einer nervigen Kleinstadt in Oberfranken. Vielmehr muss ich wohl nicht zu meiner jetzigen Freude über die neue Heimat sagen. Naja, ganz so neu ist sie auch nicht mehr. Ich lebe hier jetzt schon seit fünf Jahren und bin im Veranstaltungs- und Catering-Geschäft tätig. Das läuft eigentlich ganz gut, ich kann mich also nicht beklagen.


Was uns natürlich gerade im Moment zu schaffen macht ist diese EHEC-Scheiße.

Ich persönlich finde ja, das die Leute da komplett überreagieren. Aber plötzlich rufen die alle kurz vor ihren Veranstaltungen bei uns an und bestellen Salate ab und weisen darauf hin, dass sie auf gar keinen Fall Deko-Salat dabei haben wollen oder Gurken zum Garnieren oder ähnliches. Wenn ich sage, dass die Sachen dann aber langweilig aussehen, sind die meisten sogar bereit noch etwas drauf zu zahlen, damit ich irgendwelche exotischen Früchte für die Deko besorgen kann, hauptsache kein EHEC.

Mir ist das recht, so lange die ihre Bestellung nicht komplett abbestellen, das wäre nämlich wirklich katastrophal.


Mich juckt das alles ja nicht, ich esse weiterhin Gurken und Tomaten und natürlich Salat. Ich denke immer, wenn es mich holt, holt es mich halt.


2.6.11 19:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung